Evensong

Freitag, 10. September 2021, 19 Uhr, Friedenskirche (Potsdam)
Sonntag, 12. September 2021, 18:30 Uhr, Sophienkirche (Mitte)
Sonntag, 19. September, 18 Uhr, Gustav-Adolf-Kirche (Charlottenburg)
Sonntag, 26. September, 18 Uhr, St. Josef (Weißensee)
Sonntag, 17. Oktober, 19:30 Uhr, St. Canisius, (Witzleben)
Sonntag, 24. Oktober, 18 Uhr, Christophoruskirche, (Siemensstadt)


Werke von Henry Purcell, Felix Mendelssohn Bartholdy, Edvard Grieg, Max Reger, Charles Villiers Stanford u.a.


OPUS VOCALE

Volker Hedtfeld Dirigent


EVENSONG ist nicht nur Name des Programms, sondern beschreibt gleichzeitig einen bestimmten, liturgisch festgelegten Ablauf dieses ca. einstündigen Konzerts.
Der Evensong oder auch Evening Prayer ist das gemeinschaftliche Abendlob der Anglikanischen Kirche. An bestimmten Wochentagen findet er in vielen englischen Kathedralen und Colleges öffentlich statt, z. B. in Oxford und Cambridge, und wird häufig von Knabenchören gestaltet.
Zum Evensong gehört der Chor genauso wie das gemeinsame Lied aller Anwesenden – zu dem wir Sie an der ein oder anderen Stelle auch herzlich einladen! Mit der Einschränkung, dass das gemeinsame Singen der Gemeinde / der Konzertbesucher:innen nur unter der Maske gestattet sein wird.

Diese Form der musikalischen Meditation ist seit tausend Jahren nahezu unverändert erhalten geblieben – und sie bereichert uns bis heute: Wenn die ersten Sterne am Himmel sichtbar werden, beginnt mit der Nacht eine neue Zeit. An dieser Schwelle kommen Menschen zusammen, um den alten Tag zu verabschieden, um ihren Frieden zu machen mit dem, was gewesen ist, und um sich zu wappnen für das, was kommt. Im Wort „Even“ steckt auch das Bild der Ebene – der Evensong also als Möglichkeit, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

In diesem doppelten Sinn laden wir Sie und Euch herzlich zum Evensong ein – es gibt gleich sechs Gelegenheiten dafür! Alle Orte und Zeiten sind im Folgenden aufgeführt. Bitte nehmen Sie unbedingt auch die am Ende stehenden Hinweise bzgl. der Hygiene-Regeln und Kontaktverfolgung zur Kenntnis.


10. September:
19 Uhr, Friedenskirche • Am Grünen Gitter 3, 14469 Potsdam

Johannes Lang, Orgel; Pfarrer Dr. Simon Kuntze, Liturgie

Zum Veranstalter


12. September:
18:30 Uhr,
Sophienkirche • Große Hamburger Str. 29-30, 10115 Berlin

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.


19. September:
18 Uhr,
Gustav-Adolf-Kirche • Herschelstraße 14, 10589 Berlin

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.


26. September:
18 Uhr,
St. Josef • Behaimstraße 39, 13086 Berlin

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.


17. Oktober:
19:30 Uhr,
St. Canisius • Witzlebenstraße 30, 14057 Berlin

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.


24. Oktober:
18 Uhr,
Christophoruskirche • Schuckertdamm 341-335, 13629 Berlin

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.


Hygiene-Regeln

Für die gesamte Veranstaltung gilt das Hygienekonzept des Berliner Senats:
Für alle Personen gilt die 3G-Regel, d.h. Besucher:innen und Mitwirkende müssen einen Nachweis / ein Zertifikat vorlegen, dass sie negativ getestet, geimpft oder genesen sind.

Die Besucher:innen sind verpflichtet, auf dem Weg zum Platz eine medizinische Mund-Nasen-Maske zu tragen. Am Platz kann die Maske abgenommen werden.
Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske auch am Platz.

Die Choristen stehen in weitem Abstand von den Zuhörern. Der Kirchenraum wird vorher gut durchlüftet.

Zur behördlichen Nachverfolgung sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu aufzunehmen. Dazu kann vor Ort die Luca-App o.ä. genutzt werden oder es liegen Zettel zum Eintragen aus.